LOGIN
Benutzername

Passwort

SCHNELLSUCHE
Suche

Einbindung von Risikomanagement

Generell sieht das Lebensmittelrecht alle Inverkehrbringer, alle Produzenten und Händler in der Verantwortung in Fragen der Lebensmittelsicherheit der Erzeugnisse. Mit Hilfe der SAFEFOOD-ONLINE Datenbank kann jedes Unternehmen dieser Verantwortung gerecht werden und aus der Fülle von Informationen individuell eine Risikolandschaft für die eingesetzten Roh-/Einsatzstoffe und auch für daraus hergestellte Endprodukte erstellen. Durch Umsetzung der Elemente der ISO 31000 erfüllt SAFEFOOD-ONLINE damit die grundlegenden Anforderungen an ein Risikomanagement-System für Organisationen aus dem Blickwinkel der Produktsicherheit.

Risikomanagement sollte als Teil des Planungsprozesses und als Führungsinstrument in das vorhandene Managementsystem der Unternehmen integriert werden. Beide Management-Tools müssen sich dabei gegenseitig unterstützen. So wird Risikomanagement ein eigenständiger Prozess im Gesamtsystem, der als Frühwarnsystem wirkt.

Die Risikobetrachtung sollte alle intern verfügbaren und bekannten Informationen wie eigene oder bereits bekannte Vorfälle in die Gesamtbetrachtung mit einbeziehen, wie z.B. die Auswertung aller internen Befunde nach erfolgter Wareneingangsprüfung, aber auch externe Meldungen vom Kunden oder Fakten, die aufgrund einer amtlichen Beanstandung bekannt geworden sind. SAFEFOOD-ONLINE liefert nicht nur die verfügbaren Daten, sondern hilft auch bei der inhaltlichen Beurteilung der Risiken. Die Ergebnisse werden nach erfolgter Analyse in einer Risikolandschaft ausgegeben und bewertet.



Einbindung von Risikomanagement in das bestehende Managementsystem



safefood-online GmbH | Dr. Bernhard Müller | Birkenweg 18 | D-68723 Schwetzingen



Newsticker anzeigen
langsamerschneller
Newsticker ausschalten