Suchanfrage (UND)
Die Begriffe bitte so eingeben, dass diese nur durch ein Leerzeichen getrennt sind (ohne Komma oder Semikolon). Bei der Suchanfrage (UND) wird nur nach solchen Datensätzen gesucht, in denen alle von Ihnen eingegebenen Begriffe (auch als Teile davon) enthalten sind.
SAFEFOOD ONLINE sucht nach Übereinstimmungen in den Feldern „Produktkategorie, Gefahrenquelle, Ursprungsland, Lebensmittel und Jahr. Angezeigt werden nur die Datensätze, in denen alle eingegebenen Begriffe vorhanden sind. Je mehr Begriffe oder Wörter miteinander kombiniert werden, desto selektiver wird das Ergebnis. Es muss mindestens ein Begriff (Wort) in die Suchanfrage „UND“ eingegeben werden.

Beispiele:

a) Salmonella napoli Italien 2019:


In der Suchanfrage „Salmonella napoli Italien 2009“ sind in den angezeigten Datensätzen alle Begriffe enthalten:


b) Hase Fleisch:


Bei der Suchanfrage „Hase Fleisch“ wird auch der Begriff „Hasenfleisch“ sowie alle Kombinationen, in denen die beiden Suchbegriffe „Hase“ und „Fleisch“ enthalten sind, gefunden:


c) „Hase“:

Wenn der Suchbegriff in Anführungszeichen gesetzt wird, wird nur nach exakt diesem Begriff gesucht (Groß- und Kleinschreibung ist dabei nicht zu beachten):


Auszug aus den gefundenen Datensätzen:


TIPP:
Es wird empfohlen die Suche im ersten Schritt nicht zu eng einzugrenzen, da sonst verschiedene Schreibweisen nicht berücksichtigt werden. So kann es vorkommen, dass bestimmte Begriffe einmal in deutscher und dann z.B. in englischer Schreibweise vorhanden sind. Sie können aber auch in den Listboxen (Auswahl hinzufügen) wählen, in denen alle Begriffe aus allen Datensätzen immer aktuell enthalten sind:


Weitere Eingrenzungen sind möglich durch

In dem Feld „Ausgabe“ kann die Gruppierung der Datensätze gesteuert werden nach:




Sucheanfrage (ODER)

Die Begriffe bitte so eingeben, dass diese nur durch ein Leerzeichen getrennt sind (ohne Komma oder Semikolon). Bei der Suchanfrage (ODER) werden alle Datensätze angezeigt, die mindestens einen der eingegebenen Begriffe enthalten. SAFEFOOD ONLINE sucht nach Übereinstimmungen in den Feldern „Produktkategorie, Gefahrenquelle, Ursprungsland, Lebensmittel und Jahr.

Beispiel:

a) Chrom Blei Quecksilber:


In den angezeigten Datensätzen sind entweder die Begriffe Chrom, Blei oder Quecksilber enthalten, wie ein Auszug aus den gefundenen Meldungen zeigt:


TIPP:

Es wird empfohlen die Suche im ersten Schritt nicht zu eng einzugrenzen, da sonst verschiedene Schreibweisen nicht berücksichtigt werden. So kann es vorkommen, dass bestimmte Begriffe einmal in deutscher und dann z.B. englischer Schreibweise vorhanden sind. Sie können aber auch in den Listboxen (Auswahl hinzufügen) wählen, in denen alle Begriffe aus allen Datensätzen immer aktuell enthalten sind:


Weitere Eingrenzungen sind möglich durch

In dem Feld „Ausgabe“ kann die Gruppierung der Datensätze gesteuert werden nach:




(Ausschließen)
Weitere Eingrenzungen bei der Suche sind auch über das Feld „Ausschließen“ möglich. Hier eingegebene Begriffe werden von der Suche ausgeschlossen (bei mehreren Begriffen erfolgt die Eingabe nur durch Leerzeichen getrennt).



Watchlist
Aus allen vorhandenen Meldungen kann eine eigene „Watchlist“ erstellt werden. Dadurch ist es möglich, aktuelle Meldungen in den gewählten Gruppen selektiv abzurufen.

Beim Anklicken des Buttons „Watchlist“ (unter dem „Login“-Feld) öffnet sich eine Liste, in der aus allen Produktkategorien individuell einzelne oder alle Produktkategorien ausgewählt werden können. Dieses Profil bleibt nach der Auswahl gespeichert und ist beim nächsten Suchvorgang wieder abrufbar.

Die gewählten Produktkategorien werden unter dem Feld „Watchlist“ aufgelistet.

Beim Anklicken von „Alle anzeigen“ (erster LINK innerhalb der Watchlist) werden die Meldungen aller in die Watchlist aufgenommenen Produktkategorien angezeigt. Durch entsprechende Wahl der Produktkategorie können aber auch nur die Meldungen einzelner Produktkategorien angezeigt werden.


Hinweis:
Es werden alle Meldungen aus den vergangenen 90 Tagen (gerechnet ab dem Tag der Meldung) gruppiert nach den gewählten Produktkategorien aufgelistet.




Drucken der Risikomatrix
In Abhängigkeit von dem gewählten Browser kann es vorkommen, dass der gewählte Ausdruck nicht in Farbe erfolgt. Bitte überprüfen und korrigieren Sie die Druckereinstellung ihres Browsers:


Microsoft Edge:
Aktivieren Sie die Option "Hintergrundfarben und -bilder drucken

Chrome:
Wählen Sie „Drucken -> „Weitere Einstellungen“ und setzen Sie ein Häkchen bei „Hintergrundgrafiken“

Firefox:
Wählen Sie „Datei“ -> „Drucken und setzen Sie jeweils ein Häkchen bei „Hintergrundfarben und Hintergrundbilder drucken"

Opera:
Wählen Sie Ablage- > Drucken -> Mehr Optionen und setzen Sie ein Häkchen bei der Option „Hintergrundgrafik“



Häufigkeitsverteilung und Trend der Kategorien
Nach Auswahl einzelner oder aller Produktkategorien in der Watchlist können Sie beim Anklicken der Felder „Häufigkeitsverteilung“ und „Trend der Kategorien“ die Verteilung der Meldungen über einen Zeitraum wählen.


Die Ausgabe erfolgt bei der Häufigkeitsverteilung als gestapeltes Säulendiagramm (normiert auf 100%). Die graphische Darstellung erfolgt als Liniendiagramm über den ausgewählten Zeitraum. Die Ausgabe der Daten kann so erfolgen, dass individuelle Zeiträume abgefragt werden können.

Tipp:
Es wird empfohlen, die Suche möglichst einzugrenzen, da sonst die Darstellung relativ unübersichtlich sein kann.



HACCP Export
Mit der Abfrage „HACCP Export“ werden auf Basis der in der Datenbank vorliegenden Meldungen alle bekannten Gefährdungen summiert und in einer Tabelle ausgegeben.


Es gibt zwei Ausgabemöglichkeiten:

a) Ausgabe mit allen kombinierten Gefährdungen

Ausschnitt:


In der ersten Spalte des Exports können die (haus)eigenen Artikelnummern eingetragen werden, so dass eine spätere eindeutige Zuordnung im Unternehmen möglich wird. In der zweiten Spalte ist der Roh-/Einsatzstoff (das Lebensmittel) genannt für den die Abfrage erfolgte. In der dritten Spalte sind die bereits bekannten Gefahren aufgeführt. Dabei können Mehrfachnennungen in dieser Spalte möglich sein, wenn diese Gefährdungen in unterschiedlichen Datensätzen als Kombinationen genannt sind. In der Spalte 4 sind zu jeder bekannten Gefahr die Ursprungsländer in absteigender Reihenfolge angegeben. Die Spalte fünf gibt die Risikoklasse (RK 1) in der Farbe an, wie bereits unter „Abfrage nach bekannten Gefährdungen“ beschrieben (siehe hierzu auch die Erläuterungen „Beispiel für eine Risikolandschaft“. In der Spalte RK 3 werden alle Gefährdungen aufsummiert und gesamtheitlich für das Lebensmittel berechnet. In der letzten Spalte „Maßnahmen zur Beherrschung“ können analog zum Codex Alimentarius HACCP (CAC/RCP 1-1969, Rev.4- 2003) die individuellen Maßnahmen zur Beherrschung dieser Gefährdung(en) eingetragen werden.

b) Ausgabe mit einzelnen Gefährdungen

Bei dieser Variante kann eine Vorauswahl der betrachteten Gefahren durch Setzen eines Häkchens wie folgt getroffen werden:


Ausschnitt:


In der ersten Spalte des Exports können die (haus)eigenen Artikelnummern eingetragen werden, so dass eine spätere eindeutige Zuordnung im Unternehmen möglich wird. In der zweiten Spalte ist der Roh-/Einsatzstoff (das Lebensmittel) genannt für den die Abfrage erfolgte. In der dritten Spalte sind die bereits bekannten Gefahren aufgeführt. Dabei können Mehrfachnennungen in dieser Spalte möglich sein, wenn diese Gefährdungen in unterschiedlichen Datensätzen als Kombinationen genannt sind. In der Spalte 4 sind zu jeder bekannten Gefahr die Ursprungsländer angegeben, die ebenso in absteigender Reihenfolge sortiert sind. Die Spalte fünf gibt die Risikoklasse (RK 1) in der Farbe an, wie bereits unter „Abfrage nach bekannten Gefährdungen“ beschrieben (siehe hierzu auch die Erläuterungen „Beispiel für eine Risikolandschaft“. In der Spalte RK 2 wird die Risikoklasse für eine Gruppe von Gefährdungen (z.B. „pathogene Keime“) aufgeführt. In der Spalte RK 3 werden wie bei der Ausgabe mit allen kombinierten Gefährdungen alle Gefährdungen aufsummiert und gesamtheitlich für das Lebensmittel berechnet). In der letzten Spalte „Maßnahmen zur Beherrschung“ können analog zum Codex Alimentarius HACCP (CAC/RCP 1-1969, Rev.4- 2003) die individuellen Maßnahmen zur Beherrschung dieser Gefährdung(en) eingetragen werden.

Bei beiden Ausgabemöglichkeiten erfolgt am Ende der Ausgabeliste eine Anzeige mit einer vierstufigen Empfehlungsliste und empfohlenen Handlungsanweisungen für das / die ausgewählte(n) Lebensmittel.


Alle HACCP-Exporte können gedruckt und auch als Datei archiviert werden.

Tipps:

1.): Es können gleichzeitig mehrere Roh-/Einsatzstoffe ausgewählt und abgerufen werden, so dass dieser Vorgang schnell und immer wiederkehrend erfolgen kann. Die ausgewählten Roh-/Einsatzstoffe bleiben solange in dem HACCP Export stehen, bis diese vom Anwender in dieser Auswahlliste in seinem individuellen Profil gelöscht werden.

2.): Es kann vorkommen, dass beim erneuten Aufruf eines bereits gespeicherten Profils die bekannten Gefahren leer bleiben. Der Grund dafür liegt darin, dass der Roh-/Einsatzstoff in der Zwischenzeit umbenannt wurde. Wiederholen Sie die Suchabfrage für das Lebensmittel durch erneutes Hinzufügen des neu gewählten Roh-/Einsatzstoffes in das Ausgabefeld und speichern Sie das Profil erneut ab.



Eigene Daten
Beim Anklicken des Buttons „Eigene Dateien“ (unter dem „Login“-Feld) öffnet sich die Seite „Eigene Dateien“:


Es gibt 2 Optionen in SAFEFOOD ONLINE eigene Daten einzufügen:

1.) Durch Drücken des Buttons „Neue Daten hinzufügen“ können eigene Daten einzeln eingegeben werden

2.) Durch Drücken des Buttons „Eigene Daten importieren“. Hier werden die Daten als „CSV“-Datei importiert. Dabei sind folgende Vorgaben an die CSV-Datei zu berücksichtigen:


Diese selbst eingefügten Daten (z.B. eigene Erkenntnisse aus den Wareneingangsmeldungen oder Beanstandungen) stehen allen Teilnehmern ihrer zugewiesenen Benutzergruppe (= Name des Unternehmens) nach Eingabe jeweiligen Login Daten zur Verfügung und können so in die Auswertung mit eingehen. Andere Teilnehmer von anderen Benutzergruppen haben weder Zugriff auf die Daten noch sehen diese von anderen Teilnehmern eingetragene Meldungen. So kann jedes Unternehmen mit allen verfügbaren SAFEFOOD-ONLINE Daten arbeiten und darüber hinaus auch firmeninterne Erkenntnisse mit einbeziehen.



Profil
Durch Anklicken des Feldes „Profil (ändern)“ können Sie ihre eigenen Daten aktualisieren und das Passwort ändern. Für den Fall, dass Sie Ihr eigenes Passwort vergessen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an info@safefood-online.com und Sie erhalten ein neues Passwort.

Newsletter erhalten:
Wenn Sie die Einstellung „ja“ wählen, erhalten Sie in unregelmäßigen Abständen einen Newsletter von SAFEFOOD-ONLINE. Bei „nein“ erhalten Sie keine Newsletter.

Watchlist Notify-Mail:
Wenn Sie „ja“ wählen, erhalten Sie eine E-Mail unmittelbar nach Einstellen der neuen Meldungen in SAFEFOOD-ONLINE, sofern Sie die Produktkategorie in der Watchlist angegeben haben. Zum Abbestellen der Watchlist Notify-Mail wählen Sie „nein“



Dashboard
Das Dashboard zeigt für einen schnellen Überblick eine grafische Auswertung folgender Parameter:



Meldungen

Zur grafischen Darstellungen können folgende Parameter gewählt werden:

Zeitraum

mit/ ohne Folgemeldungen

Lebensmittel und/oder Futtermittel und/oder Kontaktmaterialen

Watchlist-Meldungen oder alle Meldungen

Gesamt oder Details

Nach der Festlegung der Parameter werden die Anzahl der Meldungen als Balkendiagramm angezeigt.

Bei dem Parameter „Details“ werden die Anzahl der Meldungen als Balkendiagramm gruppiert nach folgenden Typen von Meldungen angezeigt:





Auswertung Produktkategorie

Zur grafischen Darstellungen können folgende Parameter gewählt werden:

Die Anzahl der Meldungen basiert auf den ausgewählten Produktkategorien in der Watchlist. Durch einen Mausklick auf die einzelnen Produktkategorien können diese abgewählt oder wieder hinzugefügt werden.




Auswertung Gefährdungskategorie

Zur grafischen Darstellungen können folgende Parameter gewählt werden:

Die Anzahl der Meldungen basiert auf den ausgewählten Produktkategorien in der Watchlist. Durch einen Mausklick auf die einzelnen Gefährdungskategorien können diese abgewählt oder wieder hinzugefügt werden.




Gefährdungskategorie für gewählte Produktkategorie

Hier werden zunächst die gewünschten Produktkategorien gewählt: Zusätzlich kann die Abfrage durch die Wahl von:

angepasst werden.





Produktkategorie für gewählte Gefährdungskategorie

Hier werden zunächst die gewünschten Gefährdungskategorien gewählt: Zusätzlich kann die Abfrage durch die Wahl von:

angepasst werden.





Karte

Die Karte zeigt die Länder nach Risiken in Bezug auf ihren Corruption Perception Index (CPI) an. Folgende Anzeige kann gewählt werden:

- aus Watchlist:

Es werden die Länder mit ihrer Risikoeinstufung angezeigt, die in der Watchlist ausgewählt wurden

- aus CPI:

es werden alle Länder angezeigt, unabhängig von der in der Watchlist getroffenen Vorauswahl.




Die neuesten Meldungen
In dieser Tabelle werden jeweils die 15 neuesten Meldungen, die in Safefood Online aufgenommen wurden, angezeigt.



FENSTER SCHLIESSEN